Mantua!

MANTUA!
von Soheil Boroumand
3 Theaterminiaturen nach Romeo und Julia

In MANTUA! spricht Julia, spricht Romeo und das was zwischen ihnen liegt:

„ROHMEO / meine liebe tötet dich“
„JULIAH / dein kopf im ofen“
„MANTUA/ein manifest (beweglich)

Ein Text zur Überwindung der Liebe, der Liebe als Reproduktion, Begrenzung, Abschottung. Und ein Text zur Wiederauferstehung. Der Liebe. Als Ort, als Bekenntnis, als Politik.

Spiel: Benedict Badenius, Julia Borgmeier
Regie: Justus Carriere
Text: Soheil Boroumand
Koproduktion Michael Tschechow Studio Berlin/[naɪ̯n]theaterColaborativ

Premiere: Freitag 18. April 2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s