Die CoLaborateure

MARKUS BRAUN

Markus Braungeboren 1988 in South Devon, England, zog er 1995 mit seiner Familie nach Kenia. Sechs Jahre später folgte der Umzug nach Südafrika. Als Schüler sammelte Markus Braun erste Erfahrungen im Schul- und Laientheater und wurde 2003 für seine Rolle in dem Stück „On golden pond“ in Südafrika als bester Newcomer nominiert. Erst kurz vor dem Schulabschluss ging er zurück nach Europa, in die Nähe von Stuttgart, wo er Deutsch lernte. Markus Braun studierte 2008-2011 Schauspiel am Michael Tschechow Studio in Berlin und fand nach seinem Abschluss für die Spielzeit 2012/ 2013 in Eisleben (Landesbühne Sachsen-Anhalt) sein erstes Festengagement, wo er weiterhin als Gast arbeitet.

 

SOHEIL BOROUMAND

Soheil Boroumand

Soheil Emanuel Boroumand wurde 1985 in Neuwied am Rhein geboren. Seine ersten Theatererfahrungen machte er mit 12 Jahren am Theater in der Vorburg (Burg Namedy) unter der Leitung von Dominique Caillat im vielfach ausgezeichneten Stück „Leb wohl, Schmetterling“, welches u.a. den Jugendkulturpreis Rheinland-Pfalz erhielt und auf dem „Nine Gates International Festival of Jewish Culture Prague“ lief. Weitere Erfahrungen folgten am Jugendtheater Köln und an der Jungen Bühne Bonn. Von 2009-2012 absolvierte er eine Schauspielausbildung am „Michael Tschechow Studio Berlin“. Während der Schauspielausbildung war er verschiedenen Projekten in der Freien Berliner Theaterszene engagiert, u.a. in „Ein Fleischstück“ unter der Regie von Maryvonne Riedelsheimer (KunstWerk Potsdam, Berliner Lesefest), dem selbstgeschriebenen Monolog „Blinder Fleck“ am Hebbel am Ufer (HAU3) unter der Regie von Beatrice Scharmann und „Neuntöter“ von Felix-Maria Zeppenfeld (BAT-Studiobühne der HFS-Ernst Busch). Von 2012 bis 2014 war Soheil Boroumand festes Ensemblemitglied am Theater Naumburg. Zur Zeit ist er als Gast an den Bühnen der Stadt Gera/Landestheater Altenburg engagiert. Außerdem schreibt er Theaterstücke, wirkte in verschiedenen Kurzfilmen mit und ist Songwriter und Sänger.

FLORIAN WESSELS

Florian Wesselsstudierte Theater- und Literaturwissenschaft an der FU Berlin, diverse Gedichtveröffentlichungen, arbeitete als Schauspieler, Performer und Assistent in unterschiedliechen internationalen Kontexten. So zum Beispiel im Rahmen der Nomad Dance Academy 2010 in Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien und Slowenien, beim Zellen Festival am HAU Berlin und an der Volksbühne Berlin als Hospitant des Gob Squad Collective. Dabei wurden immer wieder verschiedene Formate zwischen Tanz, Installation, Lesung, Performance und Guckkastentheater entwickelt. Nach einigen Zusammenarbeiten mit dem Theaterlabor Bielefeld seit 2011 war er von Juli 2012 bis Januar 2014 Mitglied des jungen Ensembles des Theaterlabors. Zur Zeit arbeitet er als Dramaturg für „somewhere“, eine Andy Zondag/Unusual Symptoms Produktion, an seiner ersten abendfüllenden Regiearbeit „flatland“.

LAURA PARKER

Laura Parkerschloss 2009 ihre Ausbildung als staatlich anerkannte Schauspielerin am Europäischen Theaterinstitut Berlin ab, anschließende Weiterbildung zur Filmschauspielerin am ISFF Camera Actors Studio Berlin. Seitdem als freischaffende Schauspielerin in zahlreichen Projekten beschäftigt. Sie arbeitete u.a. am Staatstheater Wiesbaden, am Schauspiel Frankfurt und am Ballhaus Ost. Sie spielte in Produktionen von Aufbruch-Theater Berlin, Iyabo Kaczmarek/Freie Theaterproduktionen Hannover, theaterfensterzurstadt (Hannover), Teatro Pietro (Mexico City) und im Finale de versionale 2011 in Italien. Arbeiten für Film und Fernsehen u.a. in Tschechien und Frankreich und in zahlreichen Kurzfilmen. Zur Zeit arbeitet sie für Theater Anu.

 

MICHAEL ISENBERG

studierteMichael Isenberg Theaterwissenschaft und Kunst- geschichte an der Freien Universität Berlin und arbeitete in der Redaktion des „double – Magazin für Puppen-, Figuern- und Objekttheater“. Er hat sein Dramaturgiestudium an der Theaterakademie Hamburg 2013 als Master beendet. Er arbeitete u.a. zusammen mit Nurkan Erpulat, Oliver Frilijc, Laura Linnenbaum, Ant Hampton, Christopher Rüping, Harder&Schultz, Sarah Klöfer und war nach seinem Studium für ein Jahr als Dramaturg mit Schwerpunkt Junges Schauspiel am Schauspiel Düsseldorf tätig. Derzeit ist er Dramaturg am Staatsschauspiel Dresden.

 

 

ALMUT WEDEKIND

Almut Wedekind studierte Theaterwissenschaft, Deutsche Philologie und Deutsche Litraturwissenschaft in Berlin und Hamburg. Während des Bachelorstudiums absolvierte sie diverse Praktia und Assistenzen in den Bereichen Regie, Dramaturgie, Ausstattung und Theaterpädagogik unter anderem an der Schaubühne Berlin und dem Thalia Theater Hamburg, sowie beim HenschelSCHAUSPIEL Verlag. Sie arbeitete als Prorammassistentin beim rbb-Kulturradio und der Autorenlounge des Kaltstart-Theaterfestivals Hamburg. Während ihres Masterstudiums der Theaterwissenschaft an der Feien Universität Berlin war sie als Tutorin beschäftigt. Derzeit arbeitet sie als freie Theaterschaffende und Rezensentin. Sie promoviert über den Einfluss der Theorien Wilhelm Reichs auf theatrale Kultur(-techniken) im 20. Jahrhundert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s